Übersicht

Haustyp Einfamilienhaus
Wohnfläche 117 m²
Nutzfläche 60 m²
Grundstücksfläche 526 m²
Etagen 2
Zimmer 5
Badezimmer 1
Stellplatz / Garage Garage

Bausubstanz & Energieausweis

Zustand Renovierungsbedürftig
Denkmalschutz Nein
Energieträger Öl
Energieausweis Energieausweis liegt vor
Art des Ausweises Bedarfsausweis
Energiebedarfskennwert

Kosten und Termine

Kaufpreis 169.000 €
Provision für Käufer € 10.055,00 inkl. 19 % MwSt
5,95 % vom Kaufpreis inkl. 19 % Mehrwertsteuer, zahlbar vom Käufer, verdient und fällig bei Kaufvertragsabschluss.
Besichtigung nach Vereinbarung

Objektbeschreibung

Das um 1910 erbaute Einfamilienhaus ist in den letzten Jahren vernachlässigt worden, insbesonders auch das 520 m² große Grundstück, es liegt ein Instandhaltungsstau vor. Das mit Ziegeln eingedeckte Dach ist zwar nicht gedämmt, weist aber keinen Handlungsbedarf auf. Das Haus wurde in Massiv- und Fachwerkbauweise errichtet. 1961 wurden Küche, Bad und die Dachterrasse angebaut. Die Garage wurde 1971 errichtet. Interessant sind die Kellerräume mit ihren Bruchsteinwänden und den Gewölbe- decken mit Stahlträgern. Der Zugang zum Keller erfolgt über eine Außentreppe. Die Aufteilung der Grundrisse kann ohne Weiteres übernommen werden, lediglich die jeweilige Nutzung der Räume kann variiert werden und entspricht somit einer individuellen Aufteilung. .

Ausstattung

Buderus Ölheizung, Bj. ca. 1993 Brenner 2013 PVC-Fenster (Bj. nicht bekannt) voll unterkellert Einzelgarage Die Nebenräume (Schuppen) werden von Seiten des Eigentümers nicht geräumt.

Lage

Der Ortsteil Dorheim liegt an der Bahnstrecke Friedberg-Nidda (sog. Horofftalbahn) mit Anschluss an den HBF Frankfurt. Die Entfernung z.B. nach Frankfurt beträgt 28 km, nach Bad Homburg 20 km.

Sonstiges

Das Haus ist ideal für Eigennutzung, wobei entsprechende Eigenleistung von einem oder mehreren Gewerken die 'Gesamtrechnung' aufgehen lässt. A n m e r k u n g: Die geschönten Grundrisse,(auch die Ansicht des Hauseingangs) dienen dem besseren Überblick. Hierbei handelt es sich um Vorschläge. Dies gilt insbesondere für die Nutzung des Vollkellers. Hier sind auf Grund der Aufteilung und Anzahl der Kellerräume diversen Hobbies der Weg geöffnet.